Das Magazin für Gastronomie und Hotellerie voller Ideen und Inspirationen zu den Themen Möbel, Design, F&B, Konzepte für ambitionierte Gastgeber
GF0900SW_Baeckerei-Guenther_Kiel_13
Gestaltungstipps

Minimalistische Einrichtung mit maximaler Wirkung

GF0900SW_Baeckerei-Guenther_Kiel_11Geradlinigkeit, klare, glatte Flächen, helle Farbtöne und eine geschickt eingesetzte Deko – das zeichnet einen clean-minimalistischen Einrichtungsstil aus. Er eignet sich besonders für Räumlichkeiten, in denen die Einrichtung und die Möbel besonders funktional sein müssen, wie zum Beispiel in Schnellrestaurants, Kantinen und Schulungsräumen. Dieser Beitrag ist der Start in unsere Einrichtungsserie, weitere Artikel zu den unterschiedlichen Einrichtungsstilen in der Gastronomie werden folgen.

Ein clean-minimalistischer Einrichtungsstil bedeutet, dass Sie sich bei der Einrichtung auf das Wesentliche beschränken. Sowohl bei der Auswahl der Möbel als auch bei der Einrichtung insgesamt gilt: Weniger ist mehr. Dieser Stil wirkt modern und sorgt gleichzeitig für ein aufgeräumtes und sachliches Ambiente. Am eindrucksvollsten wirkt er in großzügigen hellen Räumen.

Um Minimalismus perfekt umzusetzen, müssen Sie jedoch ein paar Dinge beachten.

schlichte und ansprechende Einrichtung einer hellen Kantine

Weiße Wände und Decken strahlen Ruhe und Ordnung aus, farbige Elemente schaffen Bezugspunkte fürs Auge.

Weiße Wände und Decken

Wände und Decken sollten möglichst in Weißtönen gestrichen sein. Weiß wirkt klar, sauber und geordnet und strahlt Ruhe aus. Das ist gerade in Kantinen oder Schnellrestaurants wichtig, damit sich Ihre Gäste in der Mittagspause entspannen können. Sie brauchen kein reines Weiß zu verwenden, sondern können variieren, indem Sie zum Beispiel gedämpfte Weißtöne wie Creme-, Eierschalen-  oder Grauweiß wählen.

Die richtigen Möbel: Klar statt verschnörkelt

Räume mit weißen Wänden und Decken wirken hell und groß. Aufgrund der Helligkeit kommen auch die Formen der Möbel besonders gut zur Geltung. Wählen Sie Möbel mit geometrischen Linien und klaren Formen aus – Schnörkel und Verzierungen sind tabu. Das gilt übrigens auch für Muster und Ornamente bei Tapeten und Teppichen. Der minimalistische Einrichtungsstil zeichnet sich zudem dadurch aus, dass Holzoberflächen reduziert verwendet werden. Stattdessen kommen verstärkt Möbel aus Glas, Metall und Kunststoff zum Einsatz.

Möbel mit klarer Form und ansprechender Farbwahl

Wählen Sie klare, schlichte Möbel ohne Schnörkel.

Klasse statt Masse

Damit Ihre Gäste genug Platz haben und sich wohlfühlen, ist es wichtig, dass Sie zwischen den Stühlen und Tischen genügend Abstand einkalkulieren. Ein minimalistischer Einrichtungsstil sieht vor, dass Sie nur die Möbel aufstellen, die Sie wirklich benötigen. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Möbel qualitativ hochwertig sind. Hier zählt Klasse statt Masse. Die Ypsilon-Reihe von GOIN verbindet klare Formen, elegantes Design und Qualität, die für Langlebigkeit steht.

Liebevoll ausgewählte Deko

Damit Ihre Räume nicht zu karg wirken, sollten Sie Dekoartikel verwenden, diese allerdings liebevoll auswählen und gezielt (sowie eher sparsam) einsetzen. Nehmen Sie sich Zeit für die Suche und wählen sie einige wenige, individuelle Gegenstände aus, statt auf die Schnelle Dekoartikel zu kaufen, die es in jedem zweiten Einrichtungshaus gibt. Bei funktionalen Räumen wie Schulungsräumen oder Konferenzsälen stört Dekoration auf dem Tisch. Die ansprechende Raumgestaltung kann hier etwa mit gezielt ausgewählten Wandbildern ergänzt werden.

Einrichtung einer Kantine mit Barhockern und Fliesen

Gerade in Kantinen und Schnellrestaurants bieten sich Fliesen an, da sie leicht zu säubern sind.

Als Bodenbelag sind hochwertige, einfarbige Fliesen perfekt für eine minimalistische Einrichtung. Falls Sie Fliesen als zu kühl empfinden, können Sie alternativ einen unifarbenen Teppich verwenden. Unifarbene Stoffe bieten sich auch als Vorhänge an. Für welche Farben Sie sich auch entscheiden: Das Farbschema sollte ausgeglichen wirken. Dabei sollten Sie maximal ein farbiges Highlight wählen.

Effektvolle Beleuchtung

Um Ihre Möbel besonders gut in Szene zu setzen, bietet sich eine Mischung aus indirektem Licht und einzelnen Steh- oder Hängeleuchten an. Alternativ können Sie auch mit kleinen Tischlampen einen feinen Lichteffekt setzen. Wie bei den Einrichtungsgegenständen gilt auch bei der Beleuchtung: Wählen Sie klare Formen ohne Schnörkel.

Sie werden vielleicht am Anfang feststellen, dass es durchaus eine Herausforderung sein kann, Räume minimalistisch einzurichten. Die größte besteht sicherlich darin, aus wenigen Einrichtungsgegenständen das Maximale rauszuholen. Wenn Sie jedoch ein stimmiges Gesamtkonzept geschaffen haben, werden Sie sicher nachvollziehen können, warum “clean-minimalistisch“ zu den beliebtesten Einrichtungsstilen in Deutschland gehört.

Was ist Ihre Meinung zu diesem Einrichtungsstil? Wäre das auch etwas für Ihre Gäste? Diskutieren Sie dazu in Kürze mit uns auf Facebook.