Das Magazin für Gastronomie und Hotellerie voller Ideen und Inspirationen zu den Themen Möbel, Design, F&B, Konzepte für ambitionierte Gastgeber
Schön und widerstandsfähig bleiben Holzmöbel bei regelmäßiger Pflege.
Outdoor

Möbel überwintern: Tipps vom Profi

Jetzt ist die richtige Zeit, um sich mit dem fachgerechten Überwintern der Outdoormöbel zu befassen. Unabhängig vom Material der Stühle, Tische und Lounger ist wichtig, dass alle Möbel im Winter trocken und sauber verstaut werden. Andreas Kirschner, bei GO IN zuständig für die technische Produktentwicklung und Sonderanfertigungen, gibt Pflegetipps, mit deren Hilfe die Lebensdauer der wertvollen Stücke verlängert werden kann. Für alle Materialien gilt laut dem Experten von GO IN: „Die Farben bleiben länger erhalten, wenn die Möbel im Winter UV-geschützt untergebracht werden.“

Unabhängig vom Material müssen grobe Verschmutzungen vor dem Einlagern immer entfernt werden, damit die Tische und Stühle lang ansehnlich bleiben. „Wenn man die Stühle schon in der Hand hat, sollte man die Bodengleiter kontrollieren und gegebenenfalls nachbestellen“, empfiehlt Andreas Kirschner. Lockere Verbindungen sollten ebenfalls vor dem Einlagern nachgezogen werden. So vorbereitet sind die Möbel bereits mit den ersten Frühlingstagen wieder einsatzbereit.

Holz im Winter richtig einlagern

„Möbel aus Holz sollten keinesfalls in beheizten Räumen gelagert werden“, sagt Andreas Kirschner. Aufgrund des Unterschieds der Temperaturen drinnen und draußen sowie der Luftfeuchtigkeit können Risse im Material entstehen. Verbindungen können sich lockern. Das ideale Winterquartier für Terrassenmöbel aus Holz bietet Schutz vor Regen, Schnee und UV-Strahlung. Es ist überdacht und erlaubt die Luftzirkulation zwischen den einzelnen Möbelstücken. Diese sollten vor dem Einlagern trocken und sauber sein.

Pflegeöl sollte erst im Frühjahr, vor dem Start der neuen Outdoor-Saison, aufgetragen werden. So kann vermieden werden, dass die Möbel beim Stapeln aneinander kleben, falls das Öl nicht vollständig ausgehärtet ist. Lackierte, das heißt nicht-offenporige Möbel werden nicht geölt.

Möbel aus Metall aufbewahren

Metallmöbel erfordern keine besondere Pflege. Es genügt, sie zu reinigen. Sollten sie bereits Auftausalz ausgesetzt gewesen sein, müssen an den Beinen angetrocknete Reste gründlich entfernt werden.

Kunststoff: Vorbereitung für das Winterlager

Möbel aus Kunststoff sind die pflegeleichtesten unter den Outdoor-Einrichtungsgegenständen. Sie erfordern keine besondere Behandlung außer den anfangs genannten Empfehlungen für das Einlagern.

Tische und Tischplatten richtig stapeln

Für die Pflege gelten die jeweiligen Materialempfehlungen. Beim Einlagern von Tischen sollten jedoch zusätzliche Dinge beachtet werden. Tische sollten niemals so gestapelt werden, dass die Platten direkt aufeinander zu liegen kommen. Zum Schutz vor Verkratzen und um die Luftzirkulation zu ermöglichen, wird empfohlen trockene Holzleisten dazwischen zu legen.

Sonnenschirme richtig lagern

Sonnenschirme dürfen erst eingerollt werden, wenn sie komplett trocken sind, sonst droht Schimmelgefahr. Empfehlenswert ist eine Schutzhülle. „Sonnenschirme können liegend oder stehend gelagert werden“, sagt Andreas Kirschner.

Mit dem Beherzigen dieser Tipps kann die Wintersaison beginnen. Gut vorbereitet klappt dann auch der Start in die Frühjahrssaison reibungslos und ohne Verzögerungen.

Ulrike Reschke