Das Magazin für Gastronomie und Hotellerie voller Ideen und Inspirationen zu den Themen Möbel, Design, F&B, Konzepte für ambitionierte Gastgeber
presse-bild-aufmacher-fuer-blog-beitrag-micasa-augsburg
Design

Puristisches Design – purer Genuss!

Mit einem leuchtend roten Granatapfel als Key Visual, dem vielversprechenden Slogan „Daily Good Coffee & Food“ und einem dezenten, aber trendigen Einrichtungsstil ist das MICASA in der Augsburger City im Juli erfolgreich durchgestartet. Bei der Auswahl der Stühle, Barhocker und Tische für den Indoor- und Outdoorbereich verließen sich die beiden Gastronomie-Newcomerinnen Miranda und Nica Sauer – Mutter und Tochter – auf die Expertise von GO IN.

MICASA kann mit „mein Haus – mein Zuhause“ übersetzt werden, lässt sich aber ebenso auf die Namen der Geschäftsführerinnen zurückführen: MIranda und NiCA SAuer. Ein Wortspiel, das ebenso durchdacht ist wie das gesamte Konzept des ganztägig geöffneten Restaurants. Die Lage in einer Seitengasse zur „Kaisermeile“ Maximilianstrasse ist ideal. Im Parterre der neu presse-bild-innen-kubikoff-fuer-blog-beitrag-micasa-augsburggebauten Wohnanlage „VIS A VIS“ auf dem ehemaligen, historischen Hasenbräu-Gelände konnte Miranda Sauer gemeinsam mit ihrer 22-jährigen Tochter ihre Vorstellungen einer zeitgemäßen Gastronomie verwirklichen. Miranda Sauer: „Ich habe mir mit meinem MICASA einen Herzenswunsch erfüllt. Es ist mein erstes Lokal.“ In der Kapuzinergasse stehen viele historische Häuser wie das denkmalgeschützte Elias Holl Haus. „Die Moderne trifft hier auf das 17. und 18. Jahrhundert. Das hat unser Innendesign beeinflusst, denn uns war als Gegenpol eine puristische Linie wichtig. Das haben die Mitarbeiter von GO IN sofort verstanden und uns sehr engagiert und gut beraten.“

Spiel der Kontraste mit Holz und Beton

Sichtbeton als Material für Wände, Theke und den Sanitärbereich bildet den Rahmen für einen minimalistischen, dabei aber durchaus behaglichen Einrichtungsstil, bei dem die Wahl der richtigen Möbel und dekorativen Details eine wichtige Rolle spielte. Miranda Sauer: „Hier kam GO IN mit seinem tollen Sortiment ins Spiel.“ Für Wärme als Gegenpol zum kühlen Beton sorgen beispielsweise die massiven, strukturierten Holztischplatten der rechteckigen Restauranttische. Sie bestehen aus einer schwarz pulverbeschichteten Säule und einer Platte aus „Red Oak“-Holz und lassen sich bei Bedarf auch zu einer größeren Tafel zusammenschieben. „Die Tische kommen bei den Gästen extrem gut an“, sagt die MICASA-Chefin. Einen interessanten Kontrast dazu bilden die formschönen Kubikoff-Stühle mit dunkelgrauer Sitzschale und dem filigranen, verchromten Diamond Base-Gestell. Ton in Ton sind die grauen Filzauflagen mit Antirutschbeschichtung gehalten.

„Alles außer gewöhnlich“ auch auf der Terrasse

Und auch im Außenbereich hieß die Devise: „Alles außer gewöhnlich.“ Auf der Terrasse haben die Gäste die Wahl zwischen unterschiedlichen Szenarien und Sitzhöhen. Zum einen finden sich dort länglipresse-bild-aussen-polycarbonat-fuer-blog-beitrag-micasa-augsburgche Wangen-Stehtische mit anthrazit pulverbeschichtetem Gestell und schwarz melierter Tischplatte; dazu wurden schwarze Barhocker mit einem Sitzpolster mit wetterfester Beschichtung kombiniert. Zum anderen laden quadratische Tische mit Elysée-Stühlen zum Genießen und Verweilen ein. Bei diesen Sitzgruppen entschied sich Miranda Sauer für ein Gestell aus schwarz pulverbeschichtetem Stahl und eine Tischplatte aus schwarz-meliertem Melamin – die Platte ist eine Sonderanfertigung. Ein Blickfang sind die stapelbaren Stühle aus grau-transparentem Polycarbonat, deren runde Sitzschalen eine ausgefallene Struktur haben, die an Äste oder Korallen erinnert.

Positive Resonanz der Gäste

Dass man nicht nur stilvoll und bequem sitzt, sondern es auch ausgezeichnet schmeckt – dafür sorgt die MICASA-Küche. Das Angebot reicht vom Frühstück über exklusive Kaffeespezialitäten, Frappés und Kuchen bis hin zu saisonalen Tagesgerichten und Vitaldrinks. Miranda Sauer: „Wir sind stolz darauf, möglichst viel ‚homemade‘ anbieten zu können.“ Für die kühle Jahreszeit sind Extras wie Tagliata und Gambas auf dem Heissen Stein sowie rustikales Käseraclette geplant. Und auch eine zweite Location nach dem gleichen Konzept könnte sich die MICASA-Chefin vorstellen, falls ein passender Standort gefunden wird – motiviert von der positiven Resonanz auf den gastronomischen Neuzugang. „Nach der Eröffnung hat sich schnell gezeigt, dass wir mit unserem Einrichtungsstil und dem F&B-Angebot das von uns angedachte Publikum angesprochen haben.“

MICASApresse-bild-aussenansicht-fuer-blog-beitrag-micasa-augsburg
Daily Good Coffee & Food
Kapuzinergasse 13
86150 Augsburg


www.micasa-augsburg.de
www.facebook.com/micasaaugsburg/
www.instagram.com/micasa_augsburg/

Kirsten Posautz