Das Magazin für Gastronomie und Hotellerie voller Ideen und Inspirationen zu den Themen Möbel, Design, F&B, Konzepte für ambitionierte Gastgeber
pressebild-fuer-blog-beitrag-looks_blog_black_and_gold
Design

Look No. 7: Black & Gold

Gastronomie gestalten heißt mehr, als Möbel in einen Raum zu stellen und diesen passend dazu mit Accessoires zu dekorieren. Einrichtungen transportieren ein Konzept, sprechen eine oder mehrere Zielgruppen an, erzählen Geschichten und wecken im besten Fall Emotionen. GO IN hat gemäß dem Firmenslogan „many ways to be unique“ und basierend auf einem umfangreichen Sortiment an Profimöbeln eine Reihe stimmiger Looks kreiert. Nummer 7: Black & Gold

„Man versehe mich mit Luxus, auf alles Notwendige kann ich verzichten.“ Ein Zitat von Schriftsteller und (Lebens-)Künstler Oscar Wilde (1854 – 1900), berühmter Vertreter der französischen Dekadenz. Im Duden wird Luxus unter anderem als „Pracht“ und „verschwenderische Fülle“ definiert – als das also, was über den normalen Rahmen hinausgeht.  Einer der berühmtesten Vertreter des luxuriösen Lebensstils war wohl Ludwig XIV.  Er liebte den höfischen Pomp und schwelgte in allen Lebensbereichen im Luxus – von der Kleidung bis hin zu märchenhaften Bauten, die vor Marmor, Gold, Alabaster und anderen kostspieligen Materialien nur so strotzen.

Wenn es heute um Design und Einrichtung „de luxe“ geht, ist nicht mehr der barocke Stil mit seiner Opulenz und Üppigkeit gemeint. Retrolux lautet die zeitgemäße Formel für luxuriöse Interieurs. Bei diesem Genre-Mix vereinen sich charmante Retro-Formen und -Muster, hochwertige Materialien und gedeckte Farben zu etwas Neuem.  Design Hotels wie das Roomers Frankfurt stehen für diese neue Art des Luxus, der nicht nur visuell, sondern auch emotional auf die Protagonisten wirkt. Wer das Hotel durch die hohen Tore betritt, verlässt schlagartig die grelle Hektik der Stadt und taucht ein in eine ganz eigene Welt:  ein wenig schummrig, ein wenig dramatisch, ein wenig extravagant.

pressebild-fuer-blog-beitrag-looks_blog_black_and_gold_polsterstuhlZutaten für den Black & Gold-Look sind dunkle Farben und schimmernde Akzente. Sie verleihen Möbeln den Glamour-Touch: Marmor-Dekor-Tischplatten sind eingefasst mit einer Messingumrandung (Halla), hölzerne Stuhlbeine stecken in Messinghülsen. Filigrane Gestelle in Messing-, Kupfer- und Goldtönen sind die Basis für kompakte Sitzschalen aus Kunststoff – oder bei Barhockern und Hockern für gepolsterte Sitzflächen oder solche aus Massivholz (Toron, Yannick, Kubikoff). Samtige Stoffe (Cosy), mattes Leder (Vaca)und feine Filzstoffe (Synergy) in einer dezenten Farbpalette von Anthrazit über Hellgrau bis hin zu Goldgelb runden den edlen Look ab.

Der GO IN-Trend-Guide rät: „Begeistern Sie Ihre Gäste mit einem Hauch von Großstadt-Flair. Ausgesuchte Materialien in dunklen Farbnuancen schaffen einen perfekten Rückzugsort von der lauten Betriebsamkeit der Straßen. Ruhig und aufregend zugleich. Untermalt von der richtigen Musik entsteht die perfekte Bühne für einen Drink oder zwei – und wer weiß, was sonst noch so passiert.“

Kirsten Posautz