Das Magazin für Gastronomie und Hotellerie voller Ideen und Inspirationen zu den Themen Möbel, Design, F&B, Konzepte für ambitionierte Gastgeber
pressebild-fuer-blogbeitrag-cafe-zirnheld-aufmacher
Design

Café Zirnheld „reloaded“: Gekonnter Mix aus Alt und Neu

Die Alte Bergstraße – eine steile, mittelalterliche Gasse in der Altstadt von Landsberg am Lech – hat sich ihren Charme bis heute bewahrt. Restaurierte Fassaden, kleine Läden mit Mode, Schmuck, Kunst und Kunsthandwerk und individuelle Gastronomie prägen heute das Bild der Straße. Nach einer aufwendigen  Gebäudesanierung und Renovierung der Räume wurde im Herbst 2018 das Traditionscafé Zirnheld zu neuem Leben erweckt. Original Interieur und nostalgisch angehauchte Kaffeehaus-Möbel von GO IN  vereinen sich zu einem stimmigen Gesamtbild.

Das 1906 von Konditor Augustin Zirnheld eröffnete Kaffeehaus war für die Landsberger eine Institution und auch weit über die Grenzen der Lechstadt hinaus bekannt. Nach wechselvoller Geschichte und einigen Jahren Leerstand durch Probleme mit der historischen Gebäudesubstanz wurde der Traditionsbetrieb in der Alten Bergstraße 400 im vergangenen Jahr als Zirnheld Café und Bar wieder belebt. Pächter Peter Ulrich holte sich für die Leitung des modernen Tagescafés die gastronomieerfahrene Andrea Nisch ins Boot. Unter ihrer Regie entstand ein  zeitgemäßes Angebot an Kaffee und Kuchen, gesundem Mittag- und Abendessen, Wein, Bier und Cocktails. Aber auch die Tradition der Lokalität sollte nicht in Vergessenheit geraten und so wurden die Räume mit einem wohldosierten Mix aus Altem und Neuem eingerichtet.

Biedermeier meets Vienna Classic

Im mittleren Raum blieb das Biedermeier-Interieur samt den Bänken und den original Tischgestellen bestehen – eine Vorgabe von Eigentümer Ludwig Hartmann. Im vorderen Bereich durfte es etwas moderner sein, aber im Stil passend. Eine Brücke zwischen „anno dazumal“ und heute schlagen die Möbel aus der „Vienna Classic“-Produktfamilie, die der Eigentümer vom Spezialisten GO IN mit Hauptsitz in Landsberg bezog. Andrea pressebild-fuer-blogbeitrag-cafe-zirnheld-marmor-tischplattenNisch: „Ich kannte GO IN schon von meiner Zeit aus der Landsberger ‚Teufelsküche‘. Die Zusammenarbeit verlief auch dieses Mal sehr gut.“ Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Die Möbel haben ein schönes Design, eine wertige Optik und eine gute Qualität – beides war dem Inhaber bei der Auswahl wichtig“, erklärt die Café-Chefin.

Bugholzstühle mit Nostalgie-Touch

In beiden Räumen kam das Bugholzstuhl-Modell Greta zum Einsatz. Die typischen Kaffeehausstühle in der Beizung Nussbaum haben fächerförmige Rückenlehnen und pflegeleichte, gepolsterte Kunstleder-Sitzflächen in den Farben Beige und Smoke. Die verbliebenen Biedermeier-Tischgestelle wurden mit nostalgisch anmutenden Tischgestellen (Scilla) aus dem GO IN-Sortiment ergänzt. Verbindendes Element sind die Marmor-Tischplatten (Glare) im Ton „Perlino Rosato“. Als Pendant zu den historischen Sitzbänken wurde für den vorderen, fensternahen Bereich das Banksystem D-Line ausgewählt und mit dem gleichen Kunstleder wie die Stuhlpolster bezogen. Die Möbel integrieren sich perfekt in das Ambiente und harmonieren mit den historischen Originalteilen, darunter Holzvertäfelungen, Decken- und Wandlampen, Goldrahmen und -profile sowie andere dekorative Details aus der „guten alten Zeit“. In einer solchen Umgebung ticken die Uhren automatisch etwas langsamer – wer hier sitzt, möchte so schnell nicht wieder aufstehen.

Rattan- und Teakholzoptik für den Außenbereich

Auch der Außenbereich vor dem Café Zirnheld wurde neu möbliert ­– mit Brasserie-Stühlen in Rattan-Optik (Marco), wie man sie aus dem Straßencafé her kennt, und Bistrotischen (Selma) mit Tischplatten aus dem recycelbaren Material Resysta in Teakholzoptik. Hier spielten auch praktische Erwägungen wie das Gewicht der Möbel eine Rolle, damit das Auf- und Abbauen morgens und abends schnell und problemlos erfolpressebild-fuer-blogbeitrag-cafe-zirnheld-aussenbereichgen kann. Andrea Nisch zeigt sich zufrieden: „Die Einrichtung ist stimmig, die Möbel sind insgesamt sehr pflegeleicht. Und auch unsere Gäste bestätigen uns, dass wir die Verbindung von Alt und Neu gut hinbekommen haben.“
Kirsten Posautz

Zirnheld Café und Bar
Alte Bergstraße 400
86899 Landsberg am Lech
Di bis Fr 8.30 h bis 20.00 h, Sa und So 9.00 bis 20.00 h
www.cafe-zirnheld.com