Das Magazin für Gastronomie und Hotellerie voller Ideen und Inspirationen zu den Themen Möbel, Design, F&B, Konzepte für ambitionierte Gastgeber
presse-bild-blogbeitrag-umfrage-laerm-im-restaurant-menschen-restaurant-gespraech
Gastro-Tipps

Hilfe, ist das laut hier!

Wummernde Musik, laute Tischnachbarn, schrilles Kindergeschrei … Wenn man im Restaurant sein eigenes Wort nicht mehr versteht, wird das von vielen Gästen als störend und sogar stressig empfunden. Das ergab eine Umfrage von Bookatable by Michelin.  

Die meisten Gäste fühlen sich durch einen hohen Lärmpegel während des Restaurantaufenthaltes gestört und wünschen sich eine angemessene Akustik im Lokal. Dabei sieht die Mehrheit der Befragten die Restaurantbetreiber für die passende Lautstärke in der Verantwortung – so das Ergebnis der Umfrage unter rund 2.000 Restaurant-Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Beschweren oder erdulden?

Obwohl sich 53 Prozent der Gäste über nervige Tischnachbarn oder zu laut aufgedrehte Musik ärgern, unternehmen viele nichts dagegen. Nur rund 20 Prozent der Befragten würden sich mit einer Beschwerde an den Kellner oder das Restaurantpersonal wenden. 15 Prozent nehmen die Sache dagegen selbst in die Hand und sprechen beispielsweise den Störenfried am Nachbartisch direkt an. Zirka 200 der befragten Gäste fühlen sich von Lärm in der Regel nicht gestört.

Akustik sollte zum Setting passen

Häufige Störfaktoren sind in unangemessener Lautstärke geführte Privatgespräche der Tischnachbarn – das nervt 60 Prozent –, außerdem schreiende Kinder und klingelnde Handys. Positiv wahrgenommen wird hingegen eine moderate Hintergrundmusik, die zum Ambiente passt und bei der man sich noch gut unterhalten kann. Weiter geben 60 Prozent der Restaurantbesucher an, dass die Akustik zum Setting passen sollte. Die Gäste unterscheiden hier zwischen einem romantischen Restaurant mit intimer Atmosphäre und einer lebendigen Tapas Bar mit Live-Musik. Für die richtige und passende Lautstärke seien die Gastronomen zuständig.

Lautstärke wichtig für der Wahl des Restaurants

40 Prozent der Teilnehmer meiden Gastronomie-Erlebnisse mit hohem Geräuschpotenzial gezielt (ergab eine Frage mit Mehrfachnennung in der Antwort). Die Akustik spielt demnach eine Rolle bei der Restaurantwahl und ist zudem stimmungsabhängig (20 Prozent).

„Lärm kann eine Stressquelle sein und Gäste möchten im Restaurant einer angemessenen Lautstärke begegnen. Hier sind die Restaurantbetreiber gefragt und haben nicht nur für die Küche und das Ambiente, sondern eben auch für die Geräuschkulisse die Verantwortung. Damit einem angenehmen Restaurantbesuch nichts im Wege steht sollte die Restaurantgestaltung eine gute Schalldämmung beinhalten, die den Lärm reduziert“, so Philipp Hahn, Commercial Director DACH bei Bookatable by Michelin.

Foto: Kevin Curtis/unsplash